Über Uns

HQ Imaging hilft radiologischen Praxen und Forschungszentren dabei, hochpräzise medizinische Bilder zu erhalten, die für Diagnose, Therapieentscheidungen und Fortschritte in der Grundlagenforschung benötigt werden. Aufbauend auf ihrer umfassenden Expertise in der Magnetresonanztomographie (MRT) bietet HQ Imaging zwei Hauptdienstleistungen: Qualitätssicherung und Protokolloptimierung.

Qualitätssicherung
Zur Qualitätssicherung der Scanqualität bietet HQ Imaging nicht nur hochpräzise Diffusions-MRT-Phantome an, sondern bietet auch eine Analyse der erfassten Phantomdaten. HQ Imaging arbeitet Cloud-basiert, so dass es einfach ist, Bilder zu senden und einen vollständigen Qualitätsbericht zurückzuerhalten.

Protokolloptimierung
Ob Sie eine kürzere Scanzeit pro Patient wünschen oder die Bildqualität verbessern möchten, das HQ Imaging Team kann jede MRT-Sequenz an Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch die gesicherte Bildqualität können einerseits unnötige Wiederholungsuntersuchungen aufgrund von Bildartefakten vermieden werden, andererseits wird die radiologische Befundung erleichtert und beschleunigt beispielsweise durch besseres Kontrast-zu-Rauschverhältnis oder die Reduktion von geometrischen Verzerrungen.

HQ Imaging wurde im Februar 2015 von fünf MRT-Physikern als Spin-off des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) gegründet. Die Idee des Angebots der obengenannten Dienstleistungen für radiologischen Praxen, Forschungszentren und Pharmakonzerne entstand im Zusammenhang mit einer Preisverleihung an Michael Bach und das HQ-Imaging-Team für die Entwicklung von Magnetresonanz-Diffusions-Phantomen. Der Gewinn dieses German High Tech Champions Awards der Fraunhofer-Gesellschaft zeigte dem Team, wie wichtig „Präzision in der Radiologie“ wirklich ist.

TEAM

Dr. Michael Bach

Dr. Michael Bach

Dr. rer. nat. Michael Bach ist Mitgründer und Geschäftsführer von HQ Imaging. Er ist Experte auf dem Gebiet der Optimierung von MRT-Sequenzen, der Analyse von MRT-Daten und der MRT-Qualitätssicherung. Seine Arbeit auf dem Gebiet der MRT-Phantome wurde mit dem “German High-Tech Champions Award” der renommierten Fraunhofer Gesellschaft und dem “ISMRM Merit Award” der International Society for Magnetic Resonance in Medicine (ISMRM) ausgezeichnet. Er promovierte im Jahr 2013 auf dem Gebiet der hochauflösenden diffusionsgewichteten MRT.

Dr. Andreas Lemke

Dr. Andreas Lemke

Dr. rer. nat. Andreas Lemke ist Mitgründer von HQ Imaging. Er promovierte im Fach Physik im Jahre 2011 im Bereich hochentwickelter MRT-Akquisitionstechniken mit Schwerpunkt auf diffusionsgewichteter Bildgebung. Er arbeitet seit dem Jahr 2011 bei BOSCH in der Entwicklung von Batteriesystemen für Elektroautos und hält in diesem Bereich über 10 Patente. Als verantwortlicher Systemingenieur konnte er umfassendes Wissen in den Bereichen Prozessmanagement, Kundenkommunikation, Automotive Software und Entwicklung von Serienprodukten sammeln. Er bringt sein Industriewissen zusammen mit seiner MRT-Erfahrung in seiner Rolle als Chief Technology Officer in HQ Imaging ein.

Dr. Philipp Mann

Dr. Philipp Mann

Dr. rer. nat. Philipp Mann ist Experte auf dem Gebiet der MRT-Sequenzoptimierung und Qualitätssicherung. Er promovierte im Jahr 2017 im Bereich der bildgeführten adaptiven Strahlentherapie und arbeitet seit Mai 2017 bei HQ Imaging. Durch die Kombination aus seiner PostDoc-Position am Deutschen Krebsforschungszentrum und seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der wissenschaftlichen Forschung hat er direkten Zugriff auf neuste innovative Entwicklungen, die er gemeinsam mit dem Kunden in neue Produkte umsetzt.

Dr. Jan-Eric Meissner

Dr. Jan-Eric Meissner

Dr. rer. nat. Jan-Eric Meißner ist Physiker und promovierte im Jahr 2017 auf dem Gebiet der quantitativen MR-Bildgebung physiologischer Parameter mittels chemischen Austauschs. Seit Juni desselben Jahres bringt er seine Fertigkeiten in der MRT-Sequenzoptimierung und Entwicklung von automatisierter Auswertesoftware bei HQ Imaging ein. Seine gleichzeitige Anstellung als PostDoc am Deutschen Krebsforschungszentrum führt dabei zu einem stetigen Input der neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen im Bereich medizinischer Software in die Prozesse von HQ Imaging.

Regula Gnirs

Regula Gnirs

Regula Gnirs ergänzt das HQ-Imaging-Team mit ihrem breiten Wissen im Umgang mit Patienten und ist somit eine hochqualifizierte Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um den Routinebetrieb radiologischer Praxen. Sie ist am Deutschen Krebsforschungszentrum sowohl für die Implementierung und Kontrolle aller Pharmastudien als auch für die Optimierung und Standardisierung neuer MRT-Geräte verantwortlich und arbeitet dabei eng mit den Geräteherstellern zusammen. Sie absolvierte 1991 auf der höheren Fachschule ihr Diplom zur Radiologie Fachfrau in der Schweiz und erhielt 1998 eine Managementausbildung am BPIH in Bern. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im Umgang mit MRT-Geräten (Siemens, Philips und GE) und ihrer Tätigkeit als MR-Applikationsspezialistin bei führenden Kontrastmittelherstellern ist sie seit mehreren Jahren an der Aus- und Weiterbildung von MTRAs im deutschsprachigen Raum beteiligt.

Anke Maertens

Anke Maertens

Anke Maertens ist Biomedizin-Ingenieurin mit 5 Jahren Erfahrung im Bereich der MRT-Biomarker, mit Fokus auf neurologische Erkrankungen wie Multiple Sklerose und Alzheimer. Da sie eng mit Pharmaunternehmen sowie Radiologen und Neurologen zusammenarbeitete, bringt sie ein breites Spektrum an kommerziellen Erkenntnissen in HQ Imaging ein. Im Moment konzentriert sich Anke Maertens auf die Vermarktung von HQ Imaging und vermittelt potenziellen Kunden die Bedeutung von Protokolloptimierung für den Routinebetrieb in radiologischen Praxen.

Dr. Tristan A. Kuder

Dr. Tristan A. Kuder

Dr. rer. nat. Tristan A. Kuder ist Mitgründer von HQ Imaging. Er ist Physiker und leitet seit 2016 die Arbeitsgruppe „Diffusionsgewichtete Magnetresonanztomographie“ am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ). Er ist Autor zahlreicher Publikationen und besitzt langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Bildauswertesoftware für klinische Studien (Diffusion, Perfusion). Für seine Doktorarbeit erhielt er den Gorter-Preis der Deutschen Sektion der International Society for Magnetic Resonance in Medicine (ISMRM) sowie den Gips-Schüle-Preis.

Prof. Dr. Frederik B. Laun

Prof. Dr. Frederik B. Laun

Prof. Dr. rer. nat. Frederik B. Laun ist Physiker und Mitgründer von HQ Imaging. Seit 2016 leitet er die Arbeitsgruppe Quantitative MR-Bildgebung am Radiologischen Institut des Universitätsklinikums Erlangen. Zuvor leitete er seit 2008 die Gruppe „Diffusionsgewichtete Bildgebung“ am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ). Im Fokus seiner Arbeit stehen technische Entwicklungen im Bereich der MR-Sequenz- und Protokollentwicklung, von Qualitätssicherungsprozessen und Diffusionstheorie. Er war an der Überwachung der technischen Aspekte in zahlreichen medizinischen Bildgebungsstudien beteiligt.